wilogs Auftrag Abschluss

 

Das Projekt zur Neukonzeption eines Standard Materialbereitstellungsprozesses ist abgeschlossen. Die Potentialabschätzung wurde mit der detailierten Aufwandsbewertung der Prozesse bestätigt. In den beiden Produktionswerken mit mehr als 8.000 Mitarbeitern laufen die Pilotprojekte zur Materialbereitstellung an. Neben der signifikant sechsstelligen Kosteneinsparung pro Jahr gibt es einen Umweltaspekt herauszustellen. Der Einsatz von mehr als fünf Millionen Plastiktüten pro Jahr ist hinfällig.

Zusammen mit einem interdisziplinären Team (Logistik, Produktion, Qualität, IT, Einkauf) sowie interkulturellen Team aus ganz Europa wurden je Standort Konzeptworkshops zur Kaufteileversorgung der Endmontagelinien durchgeführt. Die gemeinsamen Workshops dienten zum gleichen Verständnis der Ausgangslage, Verständnis der Daten und der Vielzahl an bewerteten Szenarien und Konzepten und sind Grundlage zur eigenen Implementierung von Pilotprojekten und dem folgendem Roll-Out. Mit den Workshops konnte neben dem erarbeiteten Prozesswissen weitere Logistik- und Methodenkompetenz bei den Mitwirkenden aufgebaut werden.

Die Konzeption beinhaltet neben moderaten Layoutanpassungen in der Montage auch das Layout des Lagers und der Lagerplatzwahl im Kommissionierlager. Das neue Konzept deckt die Matrialanforderung der Linie, das Kommissionieren, den Transport der Kaufteile (Routenzug) sowie den Leergutkreislauf ab. Darüber hinaus wurde die bestehende IT infrastruktur weiter genutzt und nur in wenigen Teilbereichen moderat an die neuen Prozesse adaptiert.

Ich bedanke mich bei allen Beteiligten der Frmenzentrale wie an den Standorten ausdrücklich für die angenehme und reibungslose Zusammenarbeit.

20 Dezember 2019

 

 

 

 

Ausgewählte Referenzkunden

Logo Brose Fahrzeugteile - Competence in Mechatronics
Xing Icon Linkedin Icon